Umlaufende kryogene RFID-Thermotransferetiketten – 1.34″ x 1″ + 1.38″ Wrap #RF3-HBTT-308NP

Aritkelnummer: RF3-HBTT-308NP
Klasse: RF3-HBTT

Kontaktieren Sie uns zum Kauf

Beschreibung

RFID Cryo-WrapTAG™ – Rundum kryogene RFID-Thermotransfer-Etiketten

 

  • Die Etiketten sind selbstlaminierend, wenn sie um Fläschchen gewickelt werden, um die Informationen vor Abrieb zu schützen
  • Visuelle und elektronische Informationen sind beständig gegen zufällige Einwirkung von aggressiven Chemikalien und Lösungsmitteln
  • Flexible UHF-Antenne und kryogener Klebstoff ermöglichen eine hervorragende Haftung, insbesondere auf gewölbten Oberflächen (Kryoröhrchen, Mikroröhrchen)
  • Ideal für kryogene Lagerung*, keine Verzögerung beim gleichzeitigen Scannen/Lesen mehrerer Elemente
  • 12 "omnidirektionaler Lesebereich**gewährleistet schnelles, einfaches und genaues Ablesen aus jedem Winkel, ohne dass eine direkte Sichtlinie erforderlich ist

Wir haben die RFID-Technologie in unsere selbstlaminierenden kryogenen Etiketten integriert, um unsere neuen RFID Cryo-WrapTAG™-Etiketten herzustellen. Diese Etiketten kombinieren RFID-Technologie und die zuverlässige Rundum-Funktion, um sicherzustellen, dass Ihre Kryo-Fläschchen sicher mit visuellen und elektronischen Informationen identifiziert werden, für maximale Datenintegrität.

RFID Cryo-WrapTAG-Etiketten wurden speziell entwickelt, um der kurz- und langfristigen Probenaufbewahrung unter extrem niedrigen Temperaturen und kryogenen Laborbedingungen standzuhalten; einschließlich flüssiger und dampfförmiger Stickstoff (-196 °C/-321 °F), Laborgefriergeräte (-80 °C/-112 °F) und Transport auf Trockeneis. Sie halten auch Temperaturen bis +100°C (+212°F) stand und eignen sich daher zur Identifizierung von Rohren*** eingetaucht in 37°C warme Wasserbäder*** (bis 1.5”/38 mm Eintauchen*). Diese kryogenen RFID-Etiketten sind für Forschungsorganisationen, Gesundheits- und biopharmazeutische Unternehmen, biotechnologische Forschungszentren, molekulardiagnostische Labors, Fruchtbarkeitskliniken und alle Labore bestimmt, in denen die Probenidentifikation und -verfolgung eine hohe Priorität hat.

Unsere RFID-Etiketten können mit speziellen RFID-Thermotransferdruckern gedruckt und codiert werden. Beim Bedrucken mit unserer empfohlenen Wischfestigkeit RR-Klasse Bei Verwendung von Farbbändern ist der erhaltene Ausdruck beständig gegen Alkoholsprühen/-tupfer und Desinfektionstücher. Der passive UHF-RFID-Chip (Klasse 1, Gen 2) kann mit bis zu 32 Hexadezimalzeichen an Informationen kodiert werden. Diese Etiketten sind mit tragbaren, festen und integrierten RFID-Lesegeräten kompatibel. Darüber hinaus können sie in Laborinformationsmanagementsysteme (LIMS) integriert werden, um die Identifizierung und Rückverfolgbarkeit von Proben zu fördern und die Prozesseffizienz zur Einhaltung von Qualitätsvorschriften zu verbessern. RFID-Cryo-WrapTAG-Etiketten können mit unserem auch handbeschriftet werden Kryo-Marker.

Die Größe der RFID Cryo-WrapTAG-Etiketten kann auf Anfrage angepasst werden.

* Etiketten sollten nicht von Metalloberflächen umgeben sein, da dies zu Störungen führen kann, die ihre Lesbarkeit beeinträchtigen können.

** Bei Verwendung unserer empfohlenen RFID-Leser. Die Lesereichweite kann je nach verwendetem RFID-Lesegerät variieren.

*** Eine vorherige Prüfung dieser Etiketten auf den Fläschchen/Röhrchen des Endbenutzers wird dringend empfohlen.

Spezifikationen

Größe:   1.34″ x 1″ + 1.38″ Umwicklung
(34 mm x 25.4 mm + 35.1 mm)

Bedruckbarer Bereich (B x H):   1.34″ x 1″
(34 mm x 25.4 mm)

Etiketten / Rolle:   1000 (1″ Kern), 1000 (3″ Kern)

Perforiert:   Nein

Medienerkennung:   Lücke

Temperaturbereich:   -196 ° C bis + 100 ° C
(-320.8 °F bis 212 °F)

Klebstoff:   Permanente Schweißbadsicherung

Druckmethode:   Thermotransfer

Merkmale:   RFID, Rundum

Widerstände:   Kryogen (-196°C), Tiefkühl (-80°C)

Empfohlene Farbbänder:   RR-Klasse

Klasse:   RF3-HBTT

Marke:   Cryo-WrapTAG™

Farbe (n):   Weiß

Bewertungen

Keine Bewertungen gefunden

Häufig gestellte Fragen

Ja, RFID Cryo-WrapTAG-Etiketten sind thermotransferbedruckbar und erfordern zum Drucken ein Farbband. Für den korrekten Ausdruck benötigen diese Etiketten eine RR-Klasse Band gleicher Breite oder größer.

RFID Cryo-WrapTAG-Etiketten können mit den meisten gängigen Thermotransferdruckern gedruckt werden, aber für die gleichzeitige RFID-Codierung benötigen Sie einen Thermotransferdrucker mit RFID-Codierung.

 

Ja, die RFID-Drucker Zebra ZD500R, Zebra ZD621R, SATO CT$-LX und SATO CT4NX wurden alle getestet und können diese Etiketten beim Drucken genau kodieren. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich der richtigen Platzierung des Spaltsensors und der Eignung anderer Druckermodelle.

 

Ja, für die ordnungsgemäße Codierung Ihrer Etiketten ist eine spezielle Software erforderlich. Wir würden empfehlen  BarTender Pro und ZebraDesigner3 Pro.

Bitte konsultieren Sie unser Handy Größenanleitung, wo Sie Empfehlungen für die gängigsten Fläschchen-/Tubengrößen finden.

 

Ja, Cryo-WrapTAG-Etiketten können zum Etikettieren von Proben verwendet werden, bevor sie in Tiefkühltruhen und Flüssigstickstofftanks gelagert werden.

Nein, die RFID-Etiketten sind nicht mit automatisierten Print-and-Apply-Systemen kompatibel.

Ja, für den Zugriff auf die verschlüsselten Daten ist ein RFID-Lesegerät erforderlich. Es kann handgehalten, fest installiert, integriert und kryogen (Dewar-Hals) sein. Wir empfehlen die Unitech Handheld UHF-RFID-Lesegerät für Mobilität, Reichweite und Benutzerfreundlichkeit. Dieses Lesegerät kann den UHF-RFID-Chip lesen und 1D- und 2D-Barcodes scannen.

RFID Cryo-WrapTAG-Etiketten können gelesen werden, während sich die Proben in flüssigem Stickstoff befinden (dh in einem vorübergehenden Aufbewahrungsbehälter aus Kunststoff), aber die Kryoampullen können nicht von Metall umgeben sein, wenn sie beispielsweise in einem Flüssigstickstofftank platziert werden.

 

RFID Cryo-WrapTAG-Etiketten können gelesen werden, während die Etiketten bis zu 1.5”/ 38 mm in ein 37 °C warmes Wasserbad eingetaucht werden. Kryoampullen sollten idealerweise in der Mitte des Wasserbads stehen, weg von den Metallseiten. Ein vorheriges Testen der RFID-Lesbarkeit beim Eintauchen in andere Flüssigkeiten wird dringend empfohlen.

Nein, diese Etiketten verwenden die UHF-RFID-Technologie und können somit in einer anderen Bandfrequenz als NFC-RFID-Etiketten abgefragt werden. Daher wird ein dedizierter UHF-RFID-Lesegerät benötigt. Für Cryo-WrapTAG-Etiketten mit NFC-RFID-Technologie, an unseren technischen Support-Team.

Platzieren Sie das UHF-RFID-Lesegerät in einer beliebigen Richtung maximal 12 Zoll (30.5 cm) von der Probe entfernt. Die Lesereichweite kann jedoch je nach verwendetem UHF-RFID-Lesegerät variieren.

Ja, Cryo-WrapTAG-Etiketten sind mit beiden Vorschriften kompatibel. Fragen Sie diese Etiketten mit einem UHF-Lesegerät ab, das das Frequenzband lesen kann.

Der UHF-RFID-Chip (Class 1, Gen2) der RFID Cryo-WrapTAG-Etiketten kann mit bis zu 32 hexadezimalen Zeichen kodiert werden.

Ja, RFID Cryo-WapTAG™ enthält schreibgeschützte UHF-RFID-Chips. Somit können Sie die EPC-Speicherbank bis zu 100,000 Mal neu beschreiben, wenn die Permalock-Funktion nicht aktiv ist.

 

Ja, Sie können innerhalb des Abfrage-Timeouts (in Sekunden) mehrere RFID Cryo-WrapTAG-Etiketten gleichzeitig scannen/lesen, auch ohne direkte Sichtlinie des UHF-RFID-Lesegeräts.

 

Nein, RFID Cryo-WrapTAG-Etiketten sind batterielos. Diese Etiketten benötigen keine Batterie, um funktionsfähig zu sein, da sie passive RFID-Technologie verwenden.

Barcode oder Etikettendesign Software. können verwendet werden, um Vorlagen zu erstellen, die der Größe Ihres Etiketts entsprechen. Anschließend können Sie Designelemente zum einfachen Drucken in die Vorlage einfügen.

Ja, wir können unsere RFID Cryo-WrapTAG-Etiketten vorbedruckt mit vollfarbigen Grafiken und Logos sowie mit variablen oder serialisierten Informationen aus einer Datenbank bereitstellen. Bitte konsultieren Sie unsere technisches Support-Team Einzelheiten zur benutzerdefinierten Kodierung und anderen benutzerdefinierten Druckoptionen.

Empfohlene Produkte