Thermotransfer-Kryoetiketten mit SimPEEL™-Technologie für gefrorene Oberflächen – 1″ x 1″ #SPUC-29NP (zum Patent angemeldet)

Aritkelnummer: SPUC-29NP
Marke: CryoSTUCK®
Klasse: SPUC

€51.30 eur

Beschreibung

CryoSTUCK® mit SimPEEL™-Technologie – kryogene Thermotransfer-Etiketten für gefrorene Fläschchen und Oberflächen (zum Patent angemeldet)

Diese kryogenen Etiketten bieten eine All-in-One-Lösung für die Kryolagerung, die fest an der Umgebungstemperatur haftet und bereits gefroren ist* Oberflächen (bis zu -80 °C/-112 °F), ohne dass Auftauen, Aushärten oder andere spezielle Behandlungen erforderlich sind. Durch die zusätzliche SimPEEL-Technologie können diese Etiketten nun dank der klebstofffreien Lasche schnell und mühelos von der Trägerfolie abgezogen werden. Dadurch wird sichergestellt, dass die Etiketten während der Anwendung nicht an Ihren Händen oder Handschuhen kleben bleiben und bei Lagerung darunter eine ausgezeichnete Langzeithaftung beibehalten kryogene Bedingungen. Aufgrund ihres einzigartigen Klebstoffs und ihres anpassungsfähigen Designs können diese Kryo-Etiketten für gefrorene Oberflächen sowohl auf flachen als auch auf gekrümmten Oberflächen angebracht werden und eignen sich ideal zur Kennzeichnung von Kryofläschchen, Mikroröhrchen sowie Aufbewahrungsboxen aus Pappe und Polycarbonat, die für die Langzeitlagerung in flüssigem Stickstoff bestimmt sind Tanks (-196°C/-321°F), Ultratiefkühlschränke (-80°C) und Trockeneistransport. Ideal geeignet zur Identifizierung von Fläschchen, die zum sofortigen Eintauchen in flüssigen Stickstoff bestimmt sind, sowie zur Kennzeichnung bereits gefrorener Fläschchen, ohne diese vorher auftauen zu müssen, wodurch die biologische Integrität der gefrorenen Proben erhalten bleibt.

Diese permanenten Kryo-Etiketten halten auch erhöhten Temperaturen von bis zu +121 °C/+249 °F stand und eignen sich hervorragend zur Kennzeichnung von Behältern, die direkt nach der Entnahme aus der Lagerung bei extrem niedrigen Temperaturen zum Auftauen im erhitzten Wasserbad bestimmt sind. Darüber hinaus widerstehen diese haltbaren Barcode-Etiketten den üblichen Sterilisationsbedingungen im Dampfautoklaven (+121 °C/+249 °F, 16 psi, 20 Minuten). Kompatibel mit den meisten gängigen Thermotransferdruckern empfehlen wir unser Harzband der RR-Klasse für optimale Druckbeständigkeit. Sie können auch mit unseren Kryomarkern beschriftet werden.

*Auf gefrorenen Oberflächen wird zur Gewährleistung der besten Haftung empfohlen, vor dem Anbringen der CryoSTUCK-Etiketten starke Reifrückstände mit einem fusselfreien Tuch zu entfernen.

Vorteile:

  • Der extrem widerstandsfähige Klebstoff sorgt dafür, dass er nicht abblättert oder sich ablöst, wenn er in flüssigem Stickstoff gelagert wird
  • Die SimPEEL-Technologie ermöglicht ein müheloses Peeling und eine handschuhfreundliche Anwendung
  • Thermotransfer-bedruckbar für beste Druck- und Barcode-Qualität
  • Ideal zum Etikettieren von Umgebungstemperatur sowie gefrorenen Oberflächen ohne vorheriges Auftauen
  • Für eine ordnungsgemäße Haftung ist keine Überlappung oder Umwicklung erforderlich

Spezifikationen

Größe:   1″ x 1″
(25.4 mm x 25.4 mm)

Etiketten / Rolle:   1000 (1″ Kern), 3000 (3″ Kern)

Perforiert:   Nein

Temperaturbereich:   -196 ° C bis + 121 ° C
(-320.8 °F bis 249.8 °F)

Mindest. Anwendungstemperatur:   -80 ° C
(-112 °F)

Klebstoff:   Permanente Schweißbadsicherung

Merkmale:   SimPEEL

Widerstände:   Abwischen mit Alkohol, Kryogen (-196 °C), Tiefkühlen (-80 °C)

Empfohlene Farbbänder:   RR-Klasse

Klasse:   SPUC

Farbe (n):   Weiß

Bewertungen

Keine Bewertungen gefunden

Häufig gestellte Fragen

Ja, Thermotransfer-CryoSTUCK-Etiketten erfordern zum Bedrucken ein Thermotransfer-Farbband. Diese Etiketten erfordern eine RR-Klasse Farbband gleicher oder größerer Breite, kompatibel mit dem verwendeten Thermotransferdrucker.

Nein, eine Überlappung ist für die ordnungsgemäße Haftung dieser kryogenen Etiketten auf Umgebungs- oder gefrorenen, gekrümmten und flachen Oberflächen nicht erforderlich.

Ja, CryoSTUCK-Etiketten wurden speziell für die Kennzeichnung bereits gefrorener Oberflächen entwickelt. Sie können bei einer Mindesttemperatur von -80 °C/-112 °F angebracht werden, sodass wertvolle Proben nicht mehr aufgetaut werden müssen.

Um eine ordnungsgemäße Anbringung dieser Etiketten sicherzustellen, wischen Sie die Oberfläche vor dem Anbringen des Etiketts mit einem sauberen, fusselfreien Einwegtuch (z. B. KimWipe™) ab, um überschüssigen Frost zu entfernen. Bringen Sie zuerst den Rand des Etiketts an und drücken Sie es fest an, um es zu verankern. Vermeiden Sie dabei übermäßigen Kontakt mit dem Klebstoff. Drücken Sie dann das Etikett entlang des gesamten Umfangs der Fläschchen fest an.

Ja, CryoSTUCK-Etiketten können verwendet werden, um Proben zu etikettieren, bevor sie für längere Zeit in Tiefkühlschränken und Flüssigstickstofftanks gelagert werden.

Nein, die Fläschchen können unmittelbar nach dem Aufbringen des Etiketts in flüssigem Stickstoff (-196 °C/-321 °F) oder Ultratiefkühlschränken (-80 °C/-112 °F) gelagert werden, sodass keine Aushärtungszeit erforderlich ist.

Nein, diese CryoSTUCK-Etiketten sind nicht dazu bestimmt, über ein vorhandenes Etikett angebracht zu werden. Um bestehende Etiketten zu überdecken, ist unser Blackout CryoSTUCK Etiketten verbergen bereits vorhandene Informationen, während unsere klar CryoSTUCK Etiketten können auf ein vorhandenes Etikett aufgebracht werden und als Laminat dienen, um es zu verstärken.

Ja, diese Thermotransfer-CryoSTUCK-Etiketten sind beständig gegen einen Standard-Autoklavenzyklus (+121 °C/+249 °F, 16 psi, 20 Minuten).

Nein, diese CryoSTUCK-Etiketten haben einen permanenten Klebstoff, der nicht leicht zu entfernen ist.

Bitte konsultieren Sie unsere praktische Größenanleitung. Hier finden Sie Empfehlungen für die gängigsten Fläschchen- / Röhrchengrößen.

Nein, diese Etiketten sind derzeit nur in Weiß erhältlich. Wenden Sie sich für weitere Farboptionen an uns unser technisches Support-Team.

Ja, diese Etiketten bestehen aus den gleichen haltbaren Materialien wie die Nicht-SimPEEL-Version.

Ja, SimPEEL reduziert die Zeit, die zum Etikettieren von Fläschchen und Röhrchen benötigt wird, indem das Schälen und Auftragen schneller und einfacher durchgeführt wird.

Ja, unsere SimPEEL-Technologie wurde entwickelt, um das Abziehen von Etiketten schnell und einfach zu ermöglichen.

Ja, SimPEEL-Etiketten verfügen über eine klebstofffreie Lasche, mit der die Etiketten gehandhabt werden können, ohne den Etikettenkleber zu berühren. Dies bietet eine handschuhfreundliche Etikettierungsoption.

Die SimPEEL-Technologie ist einfach zu bedienen. Verwenden Sie einfach die klebstofffreie Lasche, um das Etikett mühelos von der Auskleidung abzuziehen, bringen Sie das andere Klebende auf den Behälter an, den Sie beschriften möchten, entfernen Sie die Lasche und beenden Sie das Anbringen des Etiketts.

Ja, der Rand dieser Etiketten ist etwas größer, daher müssen einige Anpassungen an Ihrer Etikettendesignvorlage vorgenommen werden. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserem technisches Support-Team.

Ja, wir können unsere SimPEEL-Technologie zu jedem unserer vorhandenen Etikettenprodukte hinzufügen. Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte unsere technisches Support-Team.

Barcode oder Etikettendesign Software. kann verwendet werden, um Vorlagen zu erstellen, die der Größe Ihres Etiketts entsprechen. Sie können dann Designelemente in die Vorlage einfügen, um das Drucken zu vereinfachen.

Ja, Barcodes oder Etikettendesign Software., wie BarTender und ZebraDesigner, können verwendet werden, um Vorlagen zu erstellen, die der Größe Ihres Etiketts entsprechen. Sie können dann Designelemente zum einfachen Drucken in die Vorlage einfügen.

Ja, wir können unsere CryoSTUCK-Etiketten mit SimPEEL-Technologie vorgedruckt mit vollfarbigen Grafiken und Logos sowie variablen oder serialisierten Informationen aus einer Datenbank liefern. Erfahren Sie mehr über unsere Benutzerdefiniertes Drucken Optionen.

Empfohlene Produkte